Passiver Geldfluss - Machen Sie mehr aus Ihrem Geld!
               Passiver Geldfluss - Machen Sie mehr aus Ihrem Geld!
Passiver Geldfluss Academy - Ihr Weg zur finanziellen Unabhängigkeit Ihr Weg zur finanziellen Unabhängigkeit

Kostenloser Newsletter von Passiver Geldfluss und finanziell umdenken! Jetzt anmelden!

Falls Sie nach wenigen Minuten keine E-Mail erhalten haben, schauen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach.

Gratis eBook - erhalten Sie nach der Registrierung im Newsletter

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Website Übersetzung

Asset Allocation von Passiver Geldfluss

Ziemlich oft wurde ich in der Vergangenheit gefragt, ob ich denn auch mein persönliches Portfolio veröffentlichen wolle. Diese möchte ich an dieser Stelle tun. Denn nachfolgend ist die Verteilung von Anlageklassen meines eigenen Depots zu sehen. Analog zum Artikel "Aktive oder passive Geldanlage" setzen sich die verschiedenen Anlageklassen sowohl aus Einzel-Aktien als auch aus ETFs zusammen. Auf den Seiten "Aktien und ETFs" und "High Yield/Dividend Depot" sind etliche ETFs zu finden, die hier im Portfolio enthalten sind. Bei Einzel-Aktien habe ich häufig Titel aus den "Profitablen Unternehmen" und den "Dividenden-Aristokraten" im Depot.

Die Asset Allocation des Portfolios von Passiver Geldfluss im September 2014

Den Weg der strategischen Asset Allocation bevorzuge ich vor der taktischen Asset Allocation. Aktuell beträgt die Aktienquote des Portfolios etwa 60 Prozent. Ein Wert der zwischen den von mir vorgeschlagenen 50 Prozent und 75 Prozent liegt und damit in einiger Entfernung zu den beiden Grenzwerten bei extremen Übertreibungen. Der kleine Anteil an Pfandbriefen dient als eine Art Liquiditätsersatz, allerdings mit höherer Rendite als es derzeit für Bargeldeinlagen gibt.

 

Trotz der relativ hohen Liquiditätsreserve von ca. 13 Prozent beträgt die aktuelle Ausschüttungsrendite - aus Zinsen und Dividenden - rund 4 Prozent p.a. netto, also nach Abzug der Abgeltungsteuer. Damit wird nahezu exakt der Wert von 4,2 Prozent (netto) erreicht, den ich im Artikel "Merken Sie sich den Wert 3,50 Euro" als Berechnungsgrundlage für zahlreiche weiteren Szenarien verwendet habe.

 

Mehr zu diesen Möglichkeiten erfahren Sie in der Artikelserie zu ETFs mit Investments verschiedener Anlegeklassen.

 

Ein Wertpapier-Depot ist bereits eine gute Möglichkeit sich ein zusätzliches finanzielles Standbein zu errichten. Wer jedoch richtig reich werden möchte, muss lernen erfolgreich zu verkaufen...