Passiver Geldfluss - Machen Sie mehr aus Ihrem Geld!
               Passiver Geldfluss - Machen Sie mehr aus Ihrem Geld!

Über 6.000 Leser nutzen den kostenlosen Newsletter von Passiver Geldfluss und finanziell umdenken! für wertvolle weitere Tipps und Angebote.

Jetzt anmelden!

Falls Sie nach wenigen Minuten keine E-Mail erhalten haben, schauen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach.

Passiver Geldfluss Academy - Dein Weg zur finanziellen Unabhängigkeit Passiver Geldfluss Academy - Ihr Weg zur finanziellen Unabhängigkeit

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular

Powered by larshattwig.com

Neueste Blog-Artikel

Blog: finanziell umdenken!

finanziell umdenken!

Schön, dass Sie sich entschieden haben mehr Augenmerk auf Ihre finanzielle Situation zu legen!

 

Es gibt in der heutigen Zeit sehr viele Möglichkeiten die eigene Geldanlage komplett selbst in die Hand zu nehmen. Dazu braucht man zwar eine Portion Basiswissen, aber längst keine jahrelange Ausbildung oder ein Studium. Auf dem Blog von "finanziell umdenken!" gibt es eine Menge nützlicher Tipps aus der Praxis und dort wird auf Fallstricke hingewiesen, die Sie mit deren Kenntnisse umgehen können.

09.08.2020
Lars Hattwig
Keine Kommentare

Ausgehend von einem diversifizierten Vermögensportfolio mit mehreren Anlageklassen, möchte ich heute auf die Frage blicken, wie hoch der Anteil von Gold und Silber im eigenen Depot überhaupt sein sollte?Gold suggeriert eine gute Portion Sicherheit und das ist auch der Grund warum einige Menschen ziemlich emotional auf Gold reagieren und einen hohen Anteil im Portfolio empfehlen, beispielsweise 50% und mehr.

Auf der anderen Seite produziert Gold nichts, außer dass es als Schmuck verwendet wird, ist nicht zusätzlich ein Industriemetall wie Silber und bringt keine regelmäßigen Erträge wie Zinsen oder Dividenden.

Hier geht es zum vollständigen Artikel In Gold investieren >>>

Wer Aktien kaufen möchte, muss sich natürlich irgendwann dafür entscheiden, diese an der Börse zu kaufen. Aber hier fängt die Qual der Wahl schon an. Es gibt auf den Social Media Kanälen so viele Experten, die scheinbar genau wissen, wann welche Aktien zu kaufen sind.Der Haken ist: Jeder dieser Experten verfolgt eine andere Strategie, hat einen anderen Stand der Expertise und hat ein anderes Portfolio. Die zentrale Frage ist: Sollte man lieber Aktien kaufen, die bislang gut gelaufen sind, oder lieber auf Aktien zurückgreifen, die sich unterdurchschnittlich entwickelt haben, daher preisgünstig erscheinen und möglicherweise Nachholpotenzial haben?Hier geht es zum vollständigen Artikel: Lieber die Underperformer oder die Outperformer kaufen? >>>
31.07.2020
Lars Hattwig
Keine Kommentare
Wer sein Geld am Kapitalmarkt vermehren möchte, der ist stets mit einer gehörigen Portion Unsicherheit konfrontiert. Allerdings scheinen Sorgen, teilweise Ängste vor der Zukunft im Jahr 2020 besonders ausgeprägt zu sein. So gibt es selbst erfahrene Aktienanleger, die in diesen Zeiten lieber noch abwarten und wenig bis gar nicht in Aktien investiert sind. Ja selbst einige Portfoliomanager und Entscheider in größeren Beteiligungsgesellschaften sind noch skeptisch. Denn angesichts der noch immer schwachen Wirtschaftsdaten und hohen bzw. noch steigenden Arbeitslosenzahlen, bietet sich auf den ersten Blick kaum eine Investition in Aktien an. Zu groß scheint das Risiko noch zu sein, dass ein weiterer größerer Kursrückgang erfolgen könnte.In diesem Artikel nenne ich vier Gründe, warum auch zukünftig kein Weg an Aktien vorbei führt. >>>

Im Onlinekurs Aktien-Akademie finden Sie alle notwendigen Schritte gebündelt, um mit Aktien und anderen Anlageklassen erfolgreich Vermögen aufzubauen und passives Einkommen zu generieren.

Mit den Inhalten von Aktien Akademie können Sie die meisten Fehler vermeiden und gleich von Beginn an systematisch Ihr persönliches Vermögensportfolio aufbauen. Egal, ob mit Aktien-ETFs oder Einzel-Aktien.

Nutzen Sie den Kurs Aktien-Akademie und Sie werden begeistert sein, wie entspannt es ist, Ihren eigenen Vermögensaufbau selbst erfolgreich zu managen.

YouTube-Kanal von Passiver Geldfluss - hier zeigt Lars Hattwig Wege zur finanziellen Unabhängigkeit auf. Auf dem YouTube-Kanal von Passiver Geldfluss erhalten Sie regelmäßig Videos zum Erreichen der finanziellen Unabhängigkeit

Sie möchten neben Ihrem Hauptberuf noch etwas Geld hinzuverdienen? Oder Ihr Arbeitsplatz steht nur noch auf wackeligen Beinen, und Sie möchten sich informieren, welche Möglichkeiten es im World Wide Web gibt, um ein Business zu betreiben?

Sie beabsichtigen ein passives Einkommen aufzubauen, haben aber nur wenig Geld, um es am Kapitalmarkt renditestark für sich arbeiten zu lassen?

 

Dann besuchen Sie das kostenlose Online-Training "Befrei Dich von Deinen finanziellen Fesseln".