Passiver Geldfluss - Machen Sie mehr aus Ihrem Geld!
               Passiver Geldfluss - Machen Sie mehr aus Ihrem Geld!
Passiver Geldfluss Academy - Ihr Weg zur finanziellen Unabhängigkeit Ihr Weg zur finanziellen Unabhängigkeit

Kostenloser Newsletter von Passiver Geldfluss und finanziell umdenken! Jetzt anmelden!

Falls Sie nach wenigen Minuten keine E-Mail erhalten haben, schauen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach.

Gratis eBook - erhalten Sie nach der Registrierung im Newsletter

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Website Übersetzung

Hoher und stetig ansteigender Ausschüttungsertrag

Auf der vorherigen Seite haben Sie Möglichkeiten kennengelernt, im Laufe der Zeit den eigenen Vermögensaufbau voranzubringen. Das ist ein wirklich beruhigendes Gefühl, wenn man weiß, es ist genug Geld für die schönen Seiten des Lebens, aber auch für schwierige Zeiten vorhanden.

 

Anstatt die Betrachtung auf die Höhe eines Vermögens zu legen, kann der Fokus auch auf den regelmäßig hereinkommmenden Geldstrom gerichtet werden. Das ist für alle Ruheständler und Privatiers, aber auch für Angestellte und Selbständige interessant, die mit diesem regelmäßigen Geldfluss ihre sonstigen Einkünfte ergänzen oder sogar komplett davon leben. 

Dieses zentrale Thema dieser Seiten hatten wir bereits beim passiven Einkommen mit Zinsen und Dividenden, einer monatlichen Dividende und bei Einnahmen von einer Webseite betrachtet.

Mittlerweile haben Sie einiges über Aktien und Dividenden-Aristokraten erfahren. Daher möchte ich Ihnen an dieser Stelle eine Möglichkeit zeigen, wie man sich ein passives Einkommen aus Zinsen und Dividenden aufbauen kann, welches einerseits eine hohe Ausschüttungsrendite aufweisen kann, andererseits aber den Ertrag im Laufe der Jahre immer weiter steigert. Zudem sollte diese Möglichkeit natürlich auch eine gewisse Sicherheit bieten. Denn das Risiko eines großen Verlustes oder gar eines Totalverlustes möchte natürlich jeder so weit wie irgendwie möglich vermeiden.

 

Auf dem Blog "finanziell umdenken!" gibt es das sogenannte High Yield/Dividend Depot. Dort sind derzeit 14 ETFs im Portfolio, die Aktien oder Anleihen mit einer möglichst hohen Dividendenausschüttung oder Zinszahlung enthalten. Die Ausschüttungsrendite betrug in den letzten Jahren meist 6,0 bis 6,5%. In einigen wenigen Monaten wurden höhere oder etwas niedrigere Werte erreicht. Für die weitere Berechnung nehmen wir den eher defensiveren Wert von 6,0%.

Hier auf Passiver Geldfluss können Sie fortwährend das Dividenden-Aristokraten Depot verfolgen, welches Einzel-Aktien mit einem überwiegend ansteigenden Dividenden-Ertrag enthält. Derzeit beträgt das mittlere Dividendenwachstum aller enthaltenen Aktien pro Jahr 7% und die erwartete Dividendenrendite liegt bei 4,1%.

 

Nehmen wir an, jemand legt 100.000 Euro zu je gleichen Teilen in beide Depots, also 50.000 Euro in das High Yield/Dividend Depot und die anderen 50.000 Euro in das Dividenden-Aristokraten Depot. Die Ausschüttungsrendite des ETF-Depot bleibt konstant bei 6,0%, die des Aristokraten-Depots steigt pro Jahr um 7% an. Anschließend lässt der Anleger beide Depots unberührt und die Erträge werden nicht reinvestiert (keine neuen Aktien oder ETF-Anteile gekauft).

Schauen wir, was nun im Laufe der Jahre passiert.

Im ersten Jahr beträgt die Ausschüttungsrendite 5,05% und steigt im Laufe der Jahre an. Im zehnten Jahr beträgt die Rendite aus Zinsen und Dividenden bezogen auf das Anlagekapital 6,8%, nach 20 Jahren 10,4%. In der Grafik links sehen Sie die Entwicklung der Ausschüttungsrendite im Laufe von 20 Jahren.

 

Natürlich kommen jetzt noch steuerliche Aspekte dazu. Diese sind aber individuell etwas verschieden und es ist natürlich nicht bekannt, wie sich die steuerlichen Gesetze zukünftig ändern werden. Nach aktuellem Stand der Abgeltungssteuer (ohne Kirchensteuer) betrügen die Netto-Ertragsrenditen nach dem ersten Jahr 3,7%, nach zehn Jahren 5,0% und nach zwanzig Jahren 7,7%.

Um die Zahlen noch etwas greifbarer zu machen. Nach heutiger Gesetzeslage würde ein Anleger mit 100.000 Euro Kapital, welches in diesen beiden Depots investiert würde, folgende monatliche Netto-Erträge aus Zinsen und Dividenden erhalten:

Nach einem Jahr 311 Euro, nach zehn Jahren 417 Euro, nach zwanzig Jahren 642 Euro.

 

Diese Zahlen sind nun skalierbar, je nach individuellem Anlagevermögen. Das heißt, jemand der beispielsweise 500.000 Euro zur Verfügung hat, erhält bereits im ersten Monat 1.555 Euro, nach zehn Jahren 2.085 Euro und nach zwanzig Jahren 3.210 Euro pro Monat (jeweils netto) als passives Einkommen.

 

Nun kommen wir zu hilfreichen Produkten für Ihren finanziellen Wohlstand...